ISInova

ISInova

Autorinnen und Autoren-Workshop: Indikatoren des Neuen. Innovation als Sozialtechnologie oder Sozialmethodologie?

Zeitraum Juni 2010 – Juni 2010

Auftraggeber

Kooperationspartner

Der Workshop fand am 24. und 25. Juni 2010 in Berlin statt. Die Diskussion der Beiträge fand ihren Niederschlag in einem zusammenfassenden Positionsdokument.
BEITRÄGE
GESELLSCHAFTLICHE METHODISIERUNG DES NEUEN – KLIMAWANDEL, NACHHALTIGKEIT UND BILDUNG
– ANDREA PRONZINI (LUZERN), CRISTINA BESIO (BIELEFELD/BERLIN), ROBERT SCHMIDT (BERLIN): Versprechen der Innovation. Das Beispiel des politischen Diskurses über Klimawandel pdf
– MICHAEL WEHRSPAUN (DESSAU): Nachhaltigkeit als kulturelle Erneuerung. Evolutions-theoretische Überlegungen zum Beitrag sozialer Innovationen pdf
WISSENSCHAFTLICHE METHODISIERUNG DES NEUEN – NEW ECONOMY, NETZWERKTHEORIE, COMPUTERISIERUNG UND WACHSTUMSPARADIGMA
– HOLGER BRAUN-THÜRMANN (HAMBURG): Elemente einer System-Netzwerk-Analyse der Innovation pdf
– MANUELA RISCH, MICAELA BELEDENZ (ZÜRICH): Anwendung eines diskursanalytischen Indikators für Analysen des sozialen Wandels pdf
– NADINE MÜLLER (BERLIN): Innovationen im Prozess der Computerisierung pdf
– TORSTEN BERGT (HILDESHEIM): Innovationen und Wachstumsfelder – im Nähekreis vertikaler Steigerungsverhältnisse pdf
INDIKATORISIERUNG VON INNOVATION: KRITIK, REFLEXION, DISKUSSION
– UWE KRÄHNKE (CHEMNITZ): Kann das Sich Lösen vom Problem innovativ sein? Über einen unterschätzten Aspekt der Innovationsfähigkeit in modernen Gesellschaften pdf
– EDWIN KEINER (ERLANGEN): Information for the many – knowledge for the few?
Das Programm ist als pdf-Dokument zu laden.
Workshop-Programm 

Weitere Projekte

November 2022 – Oktober 2025

Im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Thema „Regionale Faktoren für Innovation und Wandel erforschen – Gesellschaftliche Innovationsfähigkeit stärken“ im Rahmen der Fördermaßnahme „REGION.innovativ“ erforscht das Projektkonsortium die Transformativer Kapazitäten, das heißt die gesellschaftliche Fähigkeit auf Basis verschiedener Innovationen und der Aktivierung regionaler Innovationssysteme, Transformationsprozesse zu initiieren und zu gestalten.

September 2023 – Januar 2024

Vor dem Hintergrund der enormen Potenziale und der Bedeutung der Außer-Haus-Verpflegung soll das Bewusstsein von Politik, Gesellschaft und Medien für die wirtschaftliche wie soziale Bedeutung des Außer-Haus-Markts anhand aktueller Zahlen geschärft und die sozialen Dimension dieses Gastwelt-Sektors herausgearbeitet werden.

Oktober 2023 – September 2026

Im Rahmen der Förderrichtlinie „Die digitale Kommune – Interaktive, partizipative und datengetriebene Planungsprozesse unterstützen“ erforscht das Projektkonsortium die partizipative Einbindung von Kindern und Jugendlichen in hybride kommunale Planungsprozesse mittels einer gamifizierten Mixed-Reality-Plattform.

August 2023 – Dezember 2023

Im Rahmen der AG „Energiewende der bebauten Umwelt“ im Akademienprojekt „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) begleitet ISInova die Prozesse zur Erstellung eines Gutachtens mit Handlungspfaden zum Thema Bebaute Umwelt.