Nachhaltiger Konsum durch soziale Innovationen – Konzepte und Praxis

Zeitraum Juni 2012 – November 2013

Verantwortlich Jana Rückert-John

Das Forschungsprojekt wird am Institut für Sozialinnovation vom 1. Juni 2012 bis 30. November 2013 durchgeführt. Dabei sollen Potenziale sozialer Innovationen zur umweltpolitischen Förderung des nachhaltigen Konsums erschlossen werden.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Entwicklung einer Typologie sozialer Innovationen und eines praxisorientierten Handlungsleitfadens. Im Rahmen von Workshops werden strategische Allianzen zu sozialen Innovationen durch den Dialog mit ExpertInnen, MultiplikatorInnen und sozialen Pionieren unterstützt und befördert.

Das Projekt wird vom Institut für Sozialinnovation e.V. (ISInova) geleitet. Kooperationspartner sind das Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin (ZTG) und das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW). Auftraggeber des Projekts ist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und das Umweltbundesamt (UBA). Der Abschlussbericht liegt seit Ende 2014 vor.

Kontakt: Jana Rückert-John (jana.rueckert-john@isinova.org)

Projekt-Flyer

Diskussionspapier

Im Projektzusammenhang enstand das BzS Nr. 11 – Jana Rückert-John, Melanie Jaeger-Erben, Martina Schäfer, Jens Aderhold, René John: Soziale Innovation für nachhaltigen Konsum PDF-Download (ca. 450 KB)

Ergebnis-Broschüre „Soziale Innovationen im Aufwind.Ein Leitfaden zur Förderung sozialer Innovationen für nachhaltigen Konsum

Die Broschüre ist auf den Seiten des Umweltbundesamtes zu laden und kann dort auch bestellt werden – und zwar hier …

Pressemitteilung …

Der Abschlussbericht „Nachhaltiger Konsum durch soziale Innovationen – Konzepte und Praxis“ kann hier als pdf-Dokument geladen werden.

Vortrag

Dr. René John nimmt am Wertstattgespräch „Meins? Deins! Teilen macht glücklich! Sharing Economy: Sharet spaces und nachhaltige Mobilität“ teil am Donnerstag, 11.12.2014 um 18:00 Uhr.

Satellite Office (U-Bhf. Stadtmitte), Friedrichstraße 200, 10117 Berlin

Programm…

Vortrag

Dr. Jana Rückert-John wird auf dem vom Umweltbundesamt und dem VDI veranstalteten 2. Nationalen Resourcen-Forum am 12. November 2014 in Berlin das Projekt präsentieren. Mehr dazu hier …

Vortrag

mit dem Titel „Potenziale sozialer Innovation für nachhaltigen Konsum“ auf der internationalen Tagung „The new Politics of Lifestyle. Consumer Participation On/Offline“ an der Universität Siegen am 23./24. of September von René John

Vortrag

auf dem 6. Workshop Verbraucherforschung des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung (KVF) NRW in Düsseldorf am 24. März 2014 über die Projektergebnisse von Jana Rückert-John und Melanie Jäger-Erben

 

Präsentationsveranstaltung  „Soziale Innovationen im Aufwind – Ein Leitfaden zur Förderung sozialer Innovationen für nachhaltigen Konsum“

am 26. September 2013, 10 bis 14 Uhr am Zentrum Technik und Gesellschaft, Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin

Gemeinschaftlicher Konsum, „Nutzen statt Besitzen“, Urban Gardening und Bürgerenergiegenossenschaften – diese und ähnliche Trends im Bereich Konsum sind derzeit in aller Munde. Sie lassen sich als soziale Innovationen bezeichnen, die gegenwärtige problematische Formen des Wirtschaftens und Konsumierens durch Alternativen zu verändern suchen.

Wie lassen sich solche Innovationen und ihre Wirkung auf eine Veränderung systematisch fördern und verstärken? Mit dieser Frage hat sich das Projekt „Nachhaltiger Konsum durch soziale Innovationen – Konzepte und Praxis“ im Auftrag des Umweltbundesamts beschäftigt.

Die Ergebnisse sind in einem Handlungsleitfaden für MultiplikatorInnen und PromotorInnen im Bereich nachhaltiger Konsum und soziale Innovation zusammengefasst, der am 26.9.2013 präsentiert wurde.

Geladen waren VertreterInnen von Ministerien, Verbänden und Stiftungen. Im Rahmen einer Ausstellung wurden außerdem unterschiedliche Praxisbeispiele für soziale Innovationen vorgestellt.

Programm der Veranstaltung

Begrüßungsrede durch den Präsidenten des Umweltbundesamtes Jochen Flasbarth

Präsentation des Projekts

Pressemitteilung ISInova e.V. und ZTG Berlin

 

Darüber wurde vom Deutschlandfunk am 27. März 2014 berichtet: Adalbert Siniawski und Michael Roehl: Aus Kultur und Sozialwissenschaften

Weitere Projekte

Januar 2016
Januar 2020

Realizing Impact – Radikale Innovationen Anschlussvorhaben

In Kooperation mit dem Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation beim IAO sowie dem Institut für Rechtsmedizin Charité – Universitätsmedizin Berlin, gefördert vom BMBF (2016-2019). Ziel des Vorhabens ist es, Maßnahmen, Methoden und Tools zu entwickeln, um die Entstehung radikaler Innovationen im Zusammenspiel der verschiedenen Akteure eines Innovationssystems und innerhalb von Organisationen zu fördern….

Januar 2017
April 2020

Horizonte erweitern – Perspektiven ändern

Entwicklung von Strategien zur Förderung des Transfers wissenschaftlicher Forschungsergebnisse in agglomerationsferne Räume In Kooperation mit dem Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation beim IAO, dem Leibniz-Institut für Länderkunde, der HU Berlin – Kooperationswissenschaften – Ökonomik ländlicher Genossenschaften sowie dem Fraunhofer Insititut für Naturwissenschaflich-Technische Trendanalysen gefördert vom BMBF (2017-2020). Das Verbundvorhaben „Horizonte erweitern – Perspektiven…

Januar 2018

Mitarbeit in der Future Earth*-Arbeitsgruppe „Transformationskorridore für nachhaltige Konsum“

Gegenwärtige Konsummuster in Industrieländern werden als bedeutender Treiber globaler Nachhaltigkeitsprobleme gesehen. Nachhaltiger Konsum stellt als SDG 12 ein spezifisches Entwicklungsziel der Agenda 2030 der Vereinten Nationen dar. Die Arbeitsgruppe „Transformationskorridore für nachhaltigen Konsum“ beschäftigt sich mit Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten zukünftiger Konsummuster vor dem Hintergrund der normativen Rahmenbedingungen internationaler und nationaler Nachhaltigkeitsziele sowie unterschiedlicher „Korridorkonzepte“, die…